CELTIC MANOR GOLF

Gebaut, um den Ryder Cup 2010 auszurichten, der erste Platz, der speziell für das größte Teamturnier des Golfsports gebaut wurde. The Twenty Ten misst satte 7.493 Yards von den hinteren Abschlägen und hat ein Par von 71. Mit Wasserhindernissen auf der Hälfte seiner Löcher ist der Der Platz verfügt über sechs Signature-Löcher und bietet viele weitere denkwürdige Tests und Risiko-Ertrags-Dilemmas. Eines der Merkmale des spektakulären Platzes ist seine Vielfältigkeit. Viele der früheren Löcher wirken wie Links mit langen Roughs und Mulden am Grünrand, bevor der mittlere Abschnitt das volle Ausmaß der von Seen gesäumten Herausforderung offenbart.
Der allererste Golfplatz des Resorts, Roman Road, wurde 1995 eröffnet und vom Golf Monthly Magazine als „der beste Inlandplatz in Wales“ eingestuft. Dieser Par-70-Platz überblickt die Severn-Mündung mit Blick auf Somerset und Devon. Es wurde von Robert Trent Jones Senior entworfen und ist nach der alten Römerstraße Via Julia benannt, die durch seine Fairways verlief.
Der legendäre Colin Montgomerie bietet eine spektakuläre Par-69-Herausforderung und hat seine gesamte Ryder-Cup-Erfahrung genutzt, um einen Platz mit vielen spannenden Strategietests zu schaffen. Montgomerie hat auch auf seine Wurzeln im schottischen Linksgolf zurückgegriffen, um ein traditionelles Spielgefühl zu schaffen, das durch tiefe Pot-Bunker verstärkt wird. Spektakuläre Ausblicke gibt es in Hülle und Fülle, dramatische Abschläge über Täler und atemberaubende Abfahrten.