suedkorea-golf-reisen

SÜDKOREA GOLFREISEN

von Seoul bis zum Ostchinesischen Meer

Südkorea Golfreisen bedeutet den Besuch in Fernost, wo unglaublich vielfältige Landschaften den Besucher verzaubern.  Atemberaubende Aussichten und malerische Golfplätze warten auf den begeisterten Golfreisenden. Auf der Südkorea Golfreise besteht die Möglichkeit, zahlreiche Plätze zu spielen, die unter den besten 100 Kursen in der Welt geführt werden.

Golfreisen in Südkorea, einem der wichtigsten Touristenorte Asiens, bietet zahlreiche Möglichkeiten im gesamten Land vom bergigen Norden bis zu der subtropischen Inselwelt im Süden., sich zu beschäftigen. Und eine der beliebtesten Sportarten ist Golf in Südkorea, wie die sehr hohe Anzahl der erfolgreichen Golf Proetten auf der LPGA Tour demonstriert.

 Korea ist in Sachen Golf bestens aufgestellt. Wer nach den Namen bekannter Golf-Designer sucht, in Südkorea haben sich weit mehr von ihnen verwirklicht als in anderen Ländern. An Spitzenplätzen mit internationalem Format mangelt es unter den mehr als 500 Golfplätzen nicht. 

In der pulsierenden Millionenstadt Seoul, wo die meistens Golfreisen in Südkorea beginnen, erwarten den Golfer neben dem traditionellen und modernen Teil der Stadt bereits zahlreiche international erprobte Golfplätze, die es sich zu besuchen lohnt.

Busan und die vorgelagerten Inseln sind ein weiters lohnenswertes Ziel auf der Südkorea Golfreise, die sogar einfach mit dem Schnellzug von Seoul zu erreichen ist. Von vielen Golf Experten als der beste Platz bezeichnet, findet sich hier auf der Insel Namhae der Kurs South Cape Owners Club. Schlichtweg atemberaubend, alle 18 Löcher mit Blick auf das Meer.

Jeju-do Insel, das so genannte Hawaii Asiens, liegt im südlichen Meer vor der koreanischen Halbinsel, eine Flugstunde von Seoul entfernt. Es ist eine mystische Insel mit schönen Höhlen und Klippen, die in guter Harmonie liegen, Wasserfällen, weißen Sandstränden, traditionellen Dörfern mit idyllischem Lebensstil, voller Legenden von Romantik und Mystik, und außerdem macht das ganzjährig milde Wetter die Golfplätze zu einem idealen Reiseziel.

Natürlich finden sich auf Jeju Island weitere hochrangige Golfplätze. Einige private Kurse sind darunter und wer das Glück und die Beziehungen hat, diese zu spielen, darf sich ein glücklicher Golfer nennen.

Aber es gibt hier noch mehr zu tun als Golf zu spielen: Erkunden Sie die Hauptstadt Seoul, erkunden Sie die verschiedenen Nationalparks, besuche die entmilitarisierte Zone zur Staatsgrenze mit Nordkorea, die traditionellen Tempelanlagen oder probieren Sie einige der lokalen Spezialitäten mit dem köstlichen Street Food.

Menü